Mehr

EINE SCHULE, DIE MIT IHRER SCHÜLERZAHL MITWÄCHST

Eine Schule, die nicht nur in der Größe mitgewachsen ist, sondern auch noch versetzt wurde. Das Hyperion Lyceum in der Nähe von Amsterdam EYE im neuen Stadtteil Overhoeks ist ein Schulbeispiel für die Möglichkeiten, die De Meeuw bietet.

PHASE 1

Mitte 2011 erhielt das Sekundarschulzentrum von Amsterdam (VOvA, Voortgezet Onderwijs van Amsterdam) die Genehmigung, eine temporäre Unterbringung für 175 Gymnasialschüler des Hyperion Lyceum zu realisieren. Im Auftrag des Ausbildungszentrums ROC von Amsterdam und in Zusammenarbeit mit dem Sekundarschulzentrum von Amsterdam und Burton Hamfelt Architectuur Stedenbouw Prototypes hat De Meeuw 2012 das Hyperion Lyceum (Phase 1) geliefert.

MODULARES SYSTEM

In Anbetracht der kurzen Dauer des Projekts und der zeitlich begrenzten Nutzungsdauer des Gebäudes (fünf Jahre) entschied man sich für das modulare System von De Meeuw. Darüber hinaus sollte das Gebäude mit der Schüleranzahl mitwachsen können.

Jedes Jahr wuchs die Schule um ca. 140 Schüler bis zur erwarteten endgültigen Größe von 840 Schülern im Jahr 2017.

DER ENTWURF

Beim Entwurf des Schulgebäudes inspirierte man sich am Menger-Schwamm. Der Name Hyperion verweist auf den Titanen des Lichts. Beide finden sich im Entwurf des Gebäudes wieder. Den Menger-Schwamm muss man sich wie ein Ergebnis dieses Prozesses nach einer unendlichen Anzahl von wiederholten Teilungen vorstellen. „Das organische Wachstum des Gebäudes wird durch das modulare Bausystem hervorgehoben. Jedes Jahr musste die Schülerzahl aufs Neue untersucht werden und anhanddessen wurde ermittelt, wie stark die Schule wachsen würde“, so Burton Hamfelt, Architekt des Projekts.

VERSETZUNG UND ERWEITERUNG

Das Hyperion Lyceum war seit September 2011 vorübergehend am Tolhuisweg 10 in Overhoeks untergebracht. Aufgrund der Bauentwicklungen in diesem Gebiet musste die Schule versetzt werden. Das modulare Bausystem von De Meeuw eignet sich hervorragend hierfür und daher wurde das Hyperion Lyceum Mitte 2015 versetzt. Das Gebäude wurde nicht nur versetzt, sondern hat auch eine andere Form erhalten, indem verschiedene Phasen zusammengefügt wurden.

Dass dies ein riesiges Unterfangen werden würde, war von Anfang an klar. De Meeuw ist es gelungen, diese komplexe Demontage, Versetzung und Erweiterung erfolgreich umzusetzen. Und dies in dem einzig möglichen Zeitfenster von 6 Wochen, nämlich der Dauer der Sommerferien, damit der Unterricht uneingeschränkt weitergehen konnte.

Wie das in der Realität vonstatten ging, ist im Video zu sehen.

GUT VORBEREITET AUF DIE ZUKUNFT

Seit dem Schuljahr 2015/2016 hat die weiterführende Schule ihre Türen am Docklandsweg in Overhoeks geöffnet. Das Schulgebäude besteht aus modularen Bauteilen für eine temporäre Unterbringung, bis der Neubau für ein definitives Schulgebäude realisiert werden kann. Aller Voraussicht nach wird das Hyperion Lyceum diesen Standort drei Jahre lang nutzen.

Das Gebäude lädt dazu ein, sich zu treffen und zusammenzuschließen. Kleine Größe, Helligkeit, Sicherheit, Transparenz, Farbe und Atmosphäre sind die Kernwerte des Entwurfs. Der Nachdruck liegt auf Bindung, Treffen und „Familiengefühl". Die großen Holz-(Sitz-)Treppen formen das Herz der Schule und fungieren als Halle, in der sich die Schüler treffen können. Beim Ausbau bemühte man sich, Massenhaftigkeit zu vermeiden und offene Lernräume zu ermöglichen. Die temporären Gebäude wurden nun hintereinander gesetzt. Mit Einzug eines Innenhofes hat das Schulgebäude eine zusätzliche Dynamik bekommen.

BEI DIESEM PROJEKT WURDE SEHR VIELES WIEDERVERWENDET, BIS HIN ZU DEN PALLETTEN IM INNENHOF
BURTON HAMFELT

De Meeuw schafft neuen Raum für unter anderem:

 Kontakt
Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter von De Meeuw gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der nachstehenden Telefonnummer oder per E-Mail.

+31 (0)499 572 024

Erlaubnis zum Setzen von Cookies

Diese Website verwendet verschiedene Cookies, um die Nutzung zu analysieren. Wenn Sie ändern möchten, welche Cookies und Skripts verwendet werden dürfen, können Sie Ihre Einstellungen unten ändern.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutz- und Cookie-Erklärung.