Mehr

Alterszentrum Kreuzlingen

Bevor der «Nüssli-Block» beim Alterszentrum Kreuzlingen abgerissen werden und der Neubau eines Pflegeheims mit Demenzstation beginnen kann, muss für die Bewohner ein Provisorium erstellt werden.

Am 22. Februar fand noch im Schnee der Spatenstich für die dreistöckige Übergangslösung statt. Nachdem seither das Fundament erstellt wurde, geht es seit dem Montag so richtig schnell. In gerade mal zwei Tagen wurde der Modulbau, bestehend aus 45 Elementen, von der Firma DEMEEUW hingestellt. Die Module mit einer Grundfläche von drei mal sechs Metern wurde eines nach dem anderen mit einem Pneukran neben- und aufeinandergestapelt und montiert. Bis Ende Mai sind die 13 Wohnungen bezugsbereit. Für die Bewohner des Alterszentrum stehen dann zwei Dreizimmer- und elf Zweizimmerwohnungen zur Verfügung.

«Wer Container dazu sagt, muss einen Franken bezahlen», sagte Heimleiter Benno Stucky scherzhaft. Das Provisorium sei weit mehr als das. Er ist überzeugt von der Qualität des Baus, der vier bis fünf Jahre an der Bärenstrasse stehen bleiben soll. Rund 1,8 Millionen Franken kostet der Hybridbau aus Beton, Stahl und Holz. (ubr)

www.thurgauerzeitung.ch/ostschweiz/thurgau/kreuzlingen/tz-kr/art123852,2151837

DEMEEUW schafft neuen Raum für unter anderem: